. .

News

News

  • 20.10.2011
    La Maison de l’Architecture de Genève a le plaisir de vous dévoiler son nouveau cycle annuel de conférences, Palais de l'Athénée - Genève.
  • 20.10.2011
    Im Rahmen der Ausstellung „Platznot – Platzwechsel. Die Sammlung in Bewegung“ (bis 20. November 2011) stellt das Bündner Kunstmuseum seine gesamte Sammlung ins Netz. Der Kuratorin Katharina Ammann geht es beim Ausstellungskonzept darum, die Platznot der ständig wachsenden Sammlung zu visualisieren, um dem notwendigen baulichen Erweiterungsvorhaben des Kunstmuseums weiter Vorschub zu leisten. Obwohl diese Präsentation alle Räume in Beschlag nimmt, kann dennoch nur ein Bruchteil gezeigt werden. Deshalb steht von nun an die Sammlung mit über 6700 Objekten der interessierten Öffentlichkeit und der kunstwissenschaftlichen Forschung online zur Verfügung. Die enorme Vielfalt der Sammlung wird damit qualitativ und quantitativ offen gelegt und überprüfbar gemacht.
  • 14.10.2011
    Der Band 4 der Reihe Architektur- und Technikgeschichte der Eisenbahnen in der Schweiz liegt druckfrisch vor. Die Reihe wird gemeinsam von der SBB Fachstelle für Denkmalschutzfragen und der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK herausgegeben. Sie will auf den kulturhistorischen Wert von Bauten in der Schweiz aufmerksam machen, die im Zusammenhang mit der Eisenbahn entstanden sind. Dieser Teil des baulichen Erbes ist vergleichsweise wenig bekannt.
  • 10.10.2011
    Der dreizehnte Band der Reihe "Denkmalpflege im Thurgau" soll die Diskussion über höhere Bauten im Kanton Thurgau um die historische Perspektive erweitern. Erscheinung am 20. Oktober 2011.
  • 09.10.2011
    Im Landesmuseum Zürich gibt es ein Bundesratszimmer. In der Dauerausstellung «Geschichte Schweiz» erstrahlt es in neuem Glanz: Das Mobiliar wurde aus-gewechselt und neue grafische Darstellungen integriert. Neu können die Besucherinnen und Besucher unter anderem auch virtuelle Rundgänge durch den National- und Ständeratsaal oder das Bundesrats-Sitzungszimmer machen.
  • 27.09.2011
    Die Jury der Arbeitsgruppe „Historische Hotels und Restaurants“ hat die diesjährigen Preisträger erkoren. Die Preisverleihung fand am 15. September 2011 im Kurhaus Bergün, dem „Historischen Hotel des Jahres 2012“, statt.
  • 20.09.2011
    Mit dem kürzlich abgeschlossenen Projekt ‹Informatisierung III› (2008–2011) setzt das Staatsarchiv Basel-Stadt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum zeitgemässen Archiv: - Erste zentrale Archivbestände sind digitalisiert, die Originale werden geschont. - Die Möglichkeiten zur Online-Recherche und -Lektüre von Archivgut sind ausgebaut. - Für die Langzeitarchivierung digitaler Unterlagen stehen Infrastrukturen bereit.
  • 20.09.2011
    Die Online-Ausstellung „Reading Europe" macht Schätze aus 48 europäischen Nationalbibliotheken online zugänglich. Die Schweizerische Nationalbibliothek hat 76 Exponate beigesteuert, darunter einen „Wegweiser für Fremde und Einheimische" von 1855, über den es in der Ausstellung heisst: "Der älteste Reiseführer seiner Art für Luzern und die Region des Vierwaldstättersees".
  • 19.09.2011
    Die neuste Publikation aus der Reihe der Schweizerischen Kunstführer trägt die stolze Nummer 900. Über vier Millionen Kunstführer aus dem Verlag der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK sind bis heute in Umlauf. In Königsfelden (AG) erstrahlt seit 700 Jahren eines der wenigen Zeugnisse höfischer Baukunst in der Schweiz. Die farbigen Kirchenfenster zählen europaweit zu den Höhepunkten spätmittelalterlicher Glasmalerei. Der 900. Kunstführer widmet sich damit einem speziellen Stück Schweizer Geschichte und einem sehr besonderen Ort.
  • 19.09.2011
    Ein bekanntes und traditionelles Projekt im Rahmen der Europäischen Tage des Denkmals ist der EPIM-Fotowettwerb (Expérience photographique internationale des monuments), der jährlich für junge Menschen bis 21 Jahre durchgeführt wird. EPIM will bei Kindern und Jugendlichen die Wahrnehmung der eigenen Kultur fördern. In der Schweiz betreut die NIKE den EPIM-Wettbewerb und bildet jährlich eine Jury für die Prämierung der besten Bilder, die im Übrigen auch an den Bieler Fototagen gezeigt werden. Eingabefrist: 1. Dezember 2011

Suchen
News finden
Veranstaltung finden
News und Veranstaltungen melden

Haben Sie Neuigkeiten oder kennen Sie eine Veranstaltung zum Bereich Kunstgeschichte?
Kontaktieren Sie uns: mail@reticulum-artis.ch