. .

Nutzungsbedingungen

1. Zweck und Voraussetzung zur Teilnahme

1. reticulum artis ist eine unter der Internetadresse www.reticulum-artis.ch betriebene Plattform. Sie ist eine Initiative der Kunstdenkmäler der Schweiz und wird von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK getragen. Die Plattform vernetzt Fachleute, Institutionen und Projekte, stellt Informationen bereit und erleichtert die gemeinsame Forschung. reticulum artis steht allen Fachleuten, Institutionen und Projekten zur Verfügung, die sich wissenschaftlich oder in anderer Weise beruflich mit historischen Bauten und ortsfester Kunst in der Schweiz befassen.

2. Die Teilnahme, Mitgliedschaft und Publikation von Inhalten im Netzwerk reticulum artis ist kostenlos. Die Bereitstellung von Inhalten auf reticulum artis wird nicht vergütet.

3. reticulum artis steht nur Fachleuten offen. Die Plattform ist zugangsbeschränkt und moderiert. Die Aufnahme ins Netzwerk wird mittels Formular beantragt.

4. Die Nutzer melden sich mit ihrem tatsächlichen Vor- und Nachnamen an.

5. Die Nutzer verpflichten sich, alle für die Registrierung erforderlichen Angaben wahrheitsgemäss zu machen; die Administratoren der GSK entscheiden abschliessend über die Aufnahme ins Netzwerk.

2. Bedingungen für die aktive Teilnahme

6. Mit dem Antrag zur Registrierung verpflichtet sich der Nutzer, keine Inhalte beizutragen, die gegen geltendes Recht verstossen. Insbesondere verpflichtet er sich, nicht gegen Urheberrecht, Reproduktionsrecht, Markenrecht, Besitzesrecht, gewerbliche Schutzrechte, Persönlichkeitsrechte oder Jugendschutzvorschriften zu verstossen.

7. Der Nutzer sichert zu, dass er entweder der Inhaber aller Rechte an seinen Beiträgen ist oder zur Nutzung und Veröffentlichung der beigetragenen Inhalte im Internet berechtigt ist und Dritten entsprechende Rechte einräumen darf.

8. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer Bilder, Texte und andere Daten nicht unbefugt im Netzwerk hochzuladen, an Dritte weiterzugeben oder anderweitig zu nutzen. Er verpflichtet sich, die Urheberrechte zu respektieren, die Quellen der von ihm hochgeladenen Dateien nach bestem Wissen auszuweisen und jederzeit den ethischen Gepflogenheiten wissenschaftlichen Arbeitens zu entsprechen.

9. Der Nutzer kann die von ihm beigetragenen Inhalte jederzeit ändern oder löschen.

10. Der Nutzer räumt der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte an allen von ihm beigetragenen Inhalten das zeitlich unbeschränkte, nicht ausschliessliche Recht ein, die Inhalte auf reticulum artis zu publizieren.

11. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte behält sich das Recht vor, Inhalte zu entfernen, die gegen den Zweck gemäss Art.1 oder gegen rechtliche Vorschriften gemäss Art. 6 verstossen.

12. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte behält sich vor, Nutzer bei Missbrauch oder Verstössen gegen die Nutzungsbestimmungen von der Nutzung auszuschliessen.

13. Der Nutzer kann seine Teilnahme an reticulum artis jederzeit beenden und die Löschung seines Benutzerkontos sowie seines Personenprofils verlangen.

3. Datenschutz

14. Der Nutzer kann die Inhalte seines Personenprofils und seiner Projektprofile verschiedenen Nutzerkreisen zugänglich machen. Zur Verfügung stehen drei Kategorien:

a. Persönliches Netzwerk (vom einzelnen Nutzer individuell zusammenstellbar aus allen Nutzern mit Login)
b. Alle Nutzer mit login (also alle im Netzwerk verbundenen Fachleute)
c. Alle (also die gesamte Internet-Öffentlichkeit)

15. Der Nutzer kann die Inhalte der von ihm erstellten Projektprofil und der von ihm eröffneten Forumsdiskussionen individuell freigeben.

16. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte verpflichtet sich, die Anweisungen der Nutzer zur Freigabe der Informationen zu befolgen und persönliche Daten der Nutzer vertraulich zu behandeln. Insbesondere gibt sie diese nicht an Dritte, etwa zu kommerziellen und/oder Werbezwecken weiter.

17. reticulum artis speichert keine Daten oder Metadaten über die Aktivitäten der Nutzer und stellt keine Verbindungen zu anderen Datenressourcen her. reticulum artis nimmt keine Informationen über Zugangsgeräte, Browser, Standorte auf.

18. Vom Nutzer gelöschte Daten und Profile werden permanent gelöscht. Bei einem erneuten Eintritt in das Netzwerk müssen die Daten vollständig neu eingegeben werden.

4. Haftungsausschluss

19. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte ist um Richtigkeit und Aktualität der auf reticulum artis bereitgestellten Informationen bemüht. Fehler und Unklarheiten können aber nicht vollständig ausgeschlossen werden, so dass keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der Inhalte übernommen werden kann.

20. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte übernimmt keine Haftung für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Qualität und Verfügbarkeit der auf reticulum artis eingestellten Informationen.

21. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links.

22. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte ist nicht verantwortlich für die Qualität, die Funktionsfähigkeit oder Virenfreiheit von auf reticulum artis abgerufenen Daten. Sie übernimmt keine Haftung für Schäden, die gegebenenfalls beim Export dieser Daten auf benutzereigene Datenträger entstehen.

23. Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte behält sich ausdrücklich vor, Teile des Angebotes auf reticulum artis oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

5. Urheberrecht
5.1 Grundsätze

24. Die Angebote der Plattfrom reticulum artis sind teilweise lediglich einem beschränkten, fachgebundenen Nutzerkreis zugänglich.

25. Die Plattform wird moderiert durch die Geschäftsstelle der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte. Die zugelassenen Nutzer haben kein kommerzielles, sondern ein rein fachliches und / oder wissenschaftliches Interesse an dem Netzwerk.

26. Es gibt für die Nutzer innerhalb von reticulum artis die Möglichkeit Einschränkungen des Personenkreises vorzunehmen, der bestimmte Informationen, Quellen oder Forenthemen einsehen darf.

27. Für alle Inhalte und Dokumente in Profilen ist allein der „Besitzer“ des Profils verantwortlich. „Besitzer“ des Profils ist die natürliche Person, die das Profil angelegt hat.

28. Alle Rechte verbleiben bei den Urhebern. Für alle Nutzungen müssen die Urheber der Bilder, Texte und Daten von den Nutzern bzw. „Profilbesitzern“, welche die Bilder, Texte und Daten anderen Nutzern der Plattform zugänglich machen wollen, um Einwilligung gefragt werden.

5.2 Besondere Bestimmungen

29. Die Verwendung von urheberrechtlich geschützten Werken (Bilder, Texte, Daten, etc.) ausserhalb von reticulum artis wie z.B. die Publikation oder Vervielfältigung ist ausgeschlossen.

30. Für die Einholung von Rechten an Bildern,Texten und weiteren Daten, die auf den Seiten der Nutzer erscheinen, sind diese selbst zuständig. Die Redaktion von reticulum artis behält sich vor, dies zu überprüfen.

5.3 Hinweise zum Urheberrecht an Bildern im Besonderen

31. Bei den Bildrechten sind jeweils drei Seiten zu beachten:

a) Die Seite des Urhebers des Bildes mit Werkcharakter, d.h. Fotografen.
b) Die Seite des Urhebers des auf dem Bild wiedergegebenen Objekts.
c) Die Seite des Eigentümers des Objekts.

32. Ohne die Einwilligung der Berechtigten (Eigentümer, Besitzer und Urheber) dürfen nicht veröffentlicht, bzw. auf die Plattform geladen werden:

a) Bilder von Objekten, zu denen der Zugang limitiert ist (nur nach Rücksprache zugänglich, durch Eintrittsgelder beschränkt);
b) Fotografien mit Werkcharakter im Sinne des Urheberrechts, die jünger als 70 Jahre und unveröffentlicht sind;
c) Abbildungen privater Innenräume.

33. Fotografien mit Werkcharakter im Sinne des Urheberrechts, die jünger als 70 Jahre und unveröffentlicht sind (vgl. oben b) dürfen ohne Einwilligung des Urhebers auf der Plattform abgebildet werden, wenn der Fotograf der Abbildung gesucht wird.

34. Wenn Fotograf und Künstler bekannt sind, müssen diese genannt werden, auch wenn die Einwilligung zur Verwendung des Bildes nicht eingeholt werden konnte.

35. Bilder, zu denen weder Fotograf noch Eigentümer des abgebildeten Objektes bekannt sind, können zum Zweck der Auffindung derselben im Rahmen des Forums auf reticulum artis gezeigt werden („Fahndungsbilder“).

36. Alle Arten von Werken, die sich bleibend an oder auf allgemein zugänglichem und einsehbarem Grund befinden (z.B. Bauwerke, Plastiken, Wandmalereien) können frei abgebildet werden. Sowohl Urheberrechte als auch Eigentumsverhältnisse sind dabei unerheblich.
Dabei sind jedoch folgende Einschränkungen zu beachten:

a) Bei Bauwerken darf nur das Äussere voraussetzungslos abgebildet werden.
b) Das Innere von Bauwerken darf nur abgebildet werden, wenn der Bau und seine unbewegliche Ausstattung älter als 70 Jahre sind (sollte in der Regel der Fall sein).

37. Das Innere von Bauwerken darf ohne Einwilligung des Eigentümers jedoch nicht abgebildet werden, wenn der Zutritt limitiert oder das Fotografieren verboten ist (öffentliche Gebäude mit Zugangsbeschränkung und private Gebäude).

38. Bei Privaträumen ist das Persönlichkeitsrecht zu wahren: Hinweise, welche Rückschlüsse auf private Nutzer oder Eigentümer des Bildgegenstandes zulassen (z.B. im Bild zu sehende Fotografien, Schriftstücke, Personen oder Namen) sind zu unterlassen. Das gilt auch für Einträge in Datenbanken, Erwähnungen in Texten und für Dateinamen. Ausnahmen:

a) Die genannten Personen haben in die Verwendung der entsprechenden Informationen (Nennung ihres Namens etc.) eingewilligt.
b) Der Eigentümer des abgebildeten Objekts wird mit der Abbildung gesucht.

39. Eigentümer von Objekten, das gilt insbesondere für Innenräume, und zwar auch in denkmalgeschützten Objekten, dürfen nur dann genannt werden, wenn sie darin eingewilligt haben.

40. Im Rahmen von Recherchen zur Bestimmung von Kunstwerken können bewegliche Kulturgüter wie Kirchenschatz, Museumsinventar o.ä. gezeigt werden, unter dem Vorbehalt der Eigentums-, Besitzes-, Fotografen- und Urheberrechte (s.o.)

41. Alle im Forum hochgeladenen Bilder werden durch ein Wasserzeichen gekennzeichnet.